Bayern-Präsident sicher – Hoeneß zum CL-Finale: „Hätten wir ja wohl auch gewinnen können“

per Mail versenden 02.06.2018 – 17:12 Uhr
Eine Woche nach dem Champions-League-Finale hat Bayern-Präsident Uli Hoeneß sein persönliches Saison-Resümee gezogen. Seiner Meinung nach hätte der FC Bayern gegen die Finalisten Real Madrid und FC Liverpool gewinnen können – und das wurmt ihn.
„In den beiden Halbfinalspielen gegen Real Madrid waren wir eigentlich zweimal die bessere Mannschaft. Und als ich das Champions-League -Endspiel gesehen habe, habe ich mir gedacht: ‘Das hätten wir ja wohl auch gewinnen können’. Insofern bin ich mit der Bilanz im Fußball mehr als zufrieden, das lasse ich mir auch nicht nehmen,“ sagte Hoeneß im Interview mit der „Abendzeitung“. Mehr zum FC Bayern Torjäger macht sich fit für Bayern So läuft Gnabrys Reha in München Die WM verpasst Serge Gnabry wegen eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel. Zum Trainingsstart will er wieder topfit sein! »
Real Madrid besiegte im Finale der Königsklasse den FC Liverpool mit 3:1 und profitierte dabei von zwei haarsträubenden Fehlern von LFC-Keeper Loris Karius. Im Halbfinale war der Rekordmeister gegen die Spanier knapp ausgeschieden – trotz besserer Leistung.
Im „AZ“-Interview äußerte sich Hoeneß auch über die Basketballer des FC Bayern, die mit dem Pokalsieg das Double holen können – im Gegensatz zu den Fußballern, die lediglich die Meisterschaft holten und das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt verloren. „Für die Basketballer wäre das eine tolle Saison.“ Wie bei den Fußballern gehe es aber „nicht immer nur um das Ergebnis, sondern auch um die Performance“, so Hoeneß. Vergrößern Transfer-News von Europas Top-Klubs Kehrt Medhi Benatia in die Bundesliga zurück? Die „Gazzetta dello Sport“ schreibt, dass Borussia Dortmund Interesse an dem Ex-Bayern-Profi habe Anzeige Foto: REUTERS 1 / 26
Außerdem hat sich der Bayern -Präsident erneut gegen weitere Star-Einkäufe bei den Münchnern ausgesprochen und den neuen Trainer Niko Kovac in die Pflicht genommen. „Wenn ich auch im Fußball immer höre: Jetzt brauchen wir noch den Star und den Star… – nein, ein Trainer ist ein Fußballlehrer, der seine Spieler etwas lehren muss“, sagte er.
Schon nach dem verlorenen DFB-Pokalfinale hatte Hoeneß einen großen Transfer im Sommer ausgeschlossen und gesagt: „Wir werden nix mehr investieren, sondern werden unsere Spieler dazu bringen, besser zu spielen.“

Posted by vJ2tMOlKxn

Leave a Reply